Corinna Ruth geb. Joos

41 JAHRE, RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE/ EINZELHANDELSKAUFFRAU

Recht herzlich willkommen zu meiner Vorstellung, ich freue mich sehr, Sie hier begrüßen zu dürfen.
Mein Name ist Corinna Ruth, ich bin 41 Jahre alt und seit 17 Jahren mit meinem Mann
Martin verheiratet. Ich habe zwei fast erwachsene Töchter, Lara und Jana im Alter von 16 und 14 Jahren.
Von Beruf bin ich gelernte Rechtsanwalts-Fachangestellte und arbeite seit 16 Jahren im
elterlichen Betrieb, der Firma Elektro-Joos. Mein Zuständigkeitsbereich umfasst den Ein- und Verkauf sowie die Büro- und kaufmännischen Tätigkeiten.
Ich bin durch und durch Münstertälerin und sehr Heimat verbunden. Da mir unser wunderschönes Tal am Herzen liegt ist es mir wichtig, mich auch kommunalpolitisch und mitgestalterisch für die Bevölkerung in unserer Gemeinde einzubringen.

Ein großes Anliegen ist mir, dass unser Münstertal für junge Leute und Feriengäste
weiterhin ein attraktiver Wohn-, Einkaufsort und Treffpunkt für die ganze Bevölkerung
bleibt. Verbesserung erlaubt :-)!
Mein Ziel ist, offene Augen und Ohren für die Sorgen und Wünsche der Bürger zu haben, um diese im Gremium entsprechend vorzubringen um dann nach gemeinsamen Lösungen zu suchen und anzupacken. Denn die Zufriedenheit und der Zusammenhalt der Bürger ist wichtig für ein harmonisches Leben und Wohnen im Münstertal.
Eine überaus große und außerordentlich wichtige Herzensangelegenheit ist mir, dass
junge Münstertäler Familien nicht aus dem Tal abwandern müssen, sondern hierbleiben
können. Dies kann nur damit geschehen, wenn ihnen vorrangig, entsprechend bezahlbarer Wohnraum oder das Bauen im Münstertal ermöglicht wird. Entsprechende Kindergärten und Schulen sind noch vorhanden.
Aufgrund meiner beruflichen und privaten Erfahrungen liegen meine Schwerpunkte im
Handel und dem Gewerbe sowie dem Fremdenverkehr und dem Gästewesen.
Der Erhalt von Betrieben und ortsnahen Einkaufsmöglichkeiten, sowie den Arbeitsplätzen muss gesichert bleiben. Noch sind die Handwerksbetriebe ausgelastet und können somit Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen. Wir müssen daran denken und die Weichen frühzeitig stellen, dass dies auch zukünftig so bleibt.
Denn ein gesunder Mittelstand bedeutet eine gesunde Gemeinde.
Glücklich schätzen können wir uns, über unser ausgezeichnetes Rettungszentrum, wie
Malteser, Bergwacht und die örtlichen Feuerwehren, um das wir vieler Orts beneidet
werden. Diese Einrichtungen gilt es in jeglicher Hinsicht zu unterstützen.
Weiterhin ist die Land- und Forstwirtschaft ein sehr förderungswürdiges und wichtiges
Thema unserer Gemeinde, damit auch zukünftig die Offenhaltung und Pflege unserer
schönen Landschaft und Wandergebiete erhalten bleiben.
Lobenswert und erfreulich sind die landwirtschaftlichen Betriebe die sich zur
Selbstvermarktung ihrer heimischen Produkte entschlossen haben und diese auch
teilweise auf dem Münstertäler Bure-Märkt anbieten und präsentieren, was diesen noch
attraktiver für die Bevölkerung und die Gäste macht.

Auch ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig und unerlässlich die hervorragende
Jugendarbeit und die Unterstützung unserer kulturellen Vereine ist. Denn diese sind
schließlich ein großer und wichtiger Werbeträger für unser Tal und machen es somit über die Heimatgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Im Übrigen sind sie Treffpunkt und
wichtige Stütze für unsere Jugend bei ihrer Entwicklung. Aus diesem Grund ist es nötig,
die Wichtigkeit nicht nur in Form finanzieller Leistungen zu würdigen, sondern z. B. durch
Lob und Anerkennung von Veranstaltungsbesuchen zum Ausdruck bringen.

Dem Ehrenamt muss ebenfalls ein großes Augenmerk gewidmet sein, denn es bereitet
den Verantwortlichen nicht nur Freude, sondern bringt auch zusätzliche Arbeit zum
Berufsleben. Deshalb ist jedes Ehrenamt wichtig für das soziale Leben und den
Zusammenhalt in unserer Talgemeinde.
Ich selber bin seit vielen Jahren in verschiedenen Vereinen aktives und passives Mitglied
sowie im Ehrenamt tätig. Dazu gehören die Spvgg. Untermünstertal 1920 e.V., die FAM
(Fußball Anreiz Münstertal), TuS Obermünstertal 1955 e.V., Akkordeongruppe
Münstertal, die Trachtenkapelle Münstertal sowie die Narrenzunft der Belchengeister & Chäsliwieber.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, aus all diesen Gründen stelle ich mich als
Gemeinderatskandidatin zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir am

Wahlsonntag, den 26. Mai 2019

Ihr Vertrauen schenken und mich mit Ihrer Stimme unterstützen würden.

Herzlichen Dank! Corinna Ruth

Steckbrief